Willkommen auf unseren virtuellen Seiten


 

Mai 2024

 

Die Heiterkeit

ist das gute Wetter des Herzens

Samuel Smiles

 

 

Wie das Wetter die Landschaft prägt, so formt die Heiterkeit unsere innere Welt und beeinflusst unser Erleben des Alltags.

In Zeiten wie diesen sind wir oftmals dazu geneigt der Verzweiflung näher zu sein als der Heiterkeit. Manch einer mag sich die Frage stellen, ob Heiterkeit angesichts der Weltlage überhaupt angebracht ist.

 

Was ändert sich, wenn wir die Heiterkeit trotz schwieriger Bedingungen beleben?

Am äußeren Weltgeschehen wird sich nichts ändern. An unserem inneren Erleben schon.

Dies bedeutet nicht, Schwierigkeiten zu ignorieren oder Probleme zu verharmlosen, sondern vielmehr, sich eine Perspektive zu bewahren, die es uns ermöglicht, trotz allem ein Lächeln zu bewahren und handlungsaktiv zu bleiben.

Heiterkeit ist mehr als nur eine vorübergehende Stimmung; sie ist eine Lebenshaltung, die wir kultivieren können. 

Vaclav Havel schreibt in schwierigen und unsicheren Zeiten im Gefängnis sitzend an seine Frau Olga: „Wir haben schon einiges überlebt, wir werden auch das überleben! Wir werden jeder sein eigenes Bündel Sorgen haben, und jeder wird mit ihnen auf seine Weise fertig werden müssen.

Und gegenseitig müssen wir uns hauptsächlich aufmuntern, nicht deprimieren.“

 

Jetzt ist unsere Kreativität gefragt, wie können wir uns gegenseitig inspirieren, aufmuntern, ermutigen, unterstützen trotz all der Widrigkeiten unserer Zeit?

 

Eine heitere und stabile innere Wetterlage wünscht

das Tilo-Team



 Logotherapie & Existenzanalyse praktisch anwenden

 

  Nicht die Bedingungen die wir antreffen,

sondern die Entscheidungen die wir treffen,

machen unser Leben sinnvoll.

Viktor E. Frankl 

 

 Sinnorientierte Lebensgestaltung

Basismodul 

 startet im Herbst 2024

in Innsbruck  

Sie haben Interesse?

Gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Informationsgespräch an.


 

 GRUPPENSUPERVISION

nächste Termine 

online: Montag, 27. Mai 2024 18:30 - 20:30 Uhr

in Präsenz: Montag, 13. Juni 2024 17:00 - 21:00 Uhr

hier geht's zu weiteren Informationen

 


Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom

UNZERTRENNLICH

ÜBER DEN TOD UND DAS LEBEN 

 

Irvin D. Yalom ist einer der angesehensten Psychotherapeuten Amerikas, am 13. Juni 2021 wurde er neunzig Jahre alt. Er gilt als Klassiker der existentiellen Psychotherapie, seine Lehrbücher und Romane erscheinen weltweit und erreichen Millionen. Seine Frau Marilyn Yalom, eine renommierte Kulturwissenschaftlerin und Autorin, starb im Herbst 2019 nach 65jähriger Ehe. Als klar war, dass ihre Krankheit zum Tode führen würde, begannen beide ein Buch zu schreiben - das am Ende Irvin D. Yalom alleine fertigstellen musste. Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe und herausragenden intellektuellen Beziehung. Ein großes Alterswerk, das alle existentiellen Themen berührt, die uns angehen.  


Sternstunde Religion 

mit David Steindl-Rast

 

Was ist der Sinn des Lebens?

 

David Steindl-Rast ist Zen-Meister, Benediktinermönch, Psychologe und geübter Einsiedler. Er gilt als einer der bekanntesten spirituellen Lehrer der Gegenwart. 

Im Interview mit Olivia Rollin spricht der mittlerweile fast 100jährige von Dankbarkeit, Haltungen, über das Geschenk des Lebens als Gabe und Aufgabe und dem Vertrauen ins Leben.

Ganz logotherapeutisch fragt er ‚Was will das Leben jetzt von mir?‘

 

Ein Klick auf das Cover führt zu den SRF Sternstunden