Willkommen auf unseren virtuellen Seiten


Kongress

29. September - 1. Oktober 2017

Bildunghaus Schloss Puchberg, Wels

"Hoffnung ist paradox.

Sie ist weder ein passives Warten

noch ein unrealistisches Erzwingen von Umständen, die nicht eintreten können.

Sie gleicht einem kauernden Tiger,

der erst dann losspringt,

wenn der Augenblick

zum Sprung gekommen ist."

Erich Fromm

 

Falls Sie entdecken, dass für Sie der Sprung zur "Hoffnung" gekommen ist, kommen Sie ins Bildungshaus Schloss Puchberg nach Oberösterreich.

Es gibt auch Tageskarten!


Unser Engagement gilt in den nächsten Tagen ganz der Hoffnung - unserem Kongress und wir freuen uns auf alle, die sich angemeldet haben und noch anmelden werden.
Derzeit sind 200 Personen angemeldet und für einige haben wir noch Platz.
"Dem Hoffenden wird bewusst,
dass der Eintritt des Erhofften nicht restlos geplant
und das Ergebnis eben nicht garantiert werden kann, sondern dass die Zukunft
am Ende ein Widerfahrnis bleiben wird
Giovanni Maio
Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer wartet ein
"Hoffnungsträger"


Die Hoffnung ist kein

schwärmerisches Übergehen der Realität,

sie ist grundlegend vernunftorientiert,

weil sie die Unvollkommenheit

des Jetzt klar erkennt.

Giovanni Maio

 

"Man soll nie etwas Gutes,

sei es noch so klein,

aufschieben in der Hoffnung,

in der Zukunft Größeres tun zu können."

Ignatius von Loyola

 

 

 

Innenhof im Schloss Puchberg