Gruppensupervision im TILO mit Inge Patsch

 

Supervision dient vor allem der persönlichen Ermutigung 

sowie zur Stärkung

 der fachlichen und menschlichen Kompetenz!

 

Wir können sagen: durch Beteuerungen gewinnt man kein Vertrauen zu uns,

sondern nur durch Handlungen.

Auf jeden einzelnen und auf jeden Tag kommt es an,

wenn die Nöte unserer Zeit überwunden werden sollen.

Und dazu brauchen wir nicht so sehr neue Programme,

wie - eine neue Menschlichkeit!

Viktor E. Frankl

Samstag, 5. Juni 10.00 - 17.00     AUSGEBUCHT!!!

Samstag, 17. Juli 10.00 - 17.00

Samstag, 7. Augst 10.00 - 17.00Samstag, 1. Oktober 10.00 - 17.00

Samstag, 11. Dezember 10.00 - 17.00

Ort: Tiroler Institut für Logotherapie, Axams Lizumstraße 34

Personenanzahl: aufgrund der derzeitigen Lage auf vier begrenzt  - 

bitte mit gültigem Test oder Impfnachweis

Kosten: € 150,-- inkl. 20 % Mwst sowie Mittagsimbiss und Kaffe oder Tee


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Jede Sache hat drei Seiten:


eine, die du siehst,


eine, die ich sehe,


und eine, die wir beide nicht sehen.




Fallsupervision im Rahmen der Ausbildung zur logotherapeutischen Lebensberatung ist die gelungene Verbindung zwischen theoretischen Inhalten und praktischer Anwendung.

 

Fallsupervision auf Basis der Logotherapie und Existenzanalyse – also LOGOvision – ist das ideale Lernfeld zum Erkenntnisgewinn und zur Bestärkung der persönlichen Fähigkeiten.

Damit dies möglich ist, erfordert es von allen Beteiligten Ergebnisoffenheit!

 

Nicht nur das Individualisieren schlechthin sollte gelehrt werden,

sondern der Lernende sollte auch Gelegenheiten erhalten, die betreffende,

von seinem Lehrer oder jedoch ihm selbst bevorzugte Methode sich selbst,

seiner eigenen Persönlichkeit zu adaptieren und zu assimilieren,

um so seine eigene Persönlichkeit, mit alle ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten,

in Richtung auf therapeutische Effekte hin möglichst zur Entfaltung zu bringen.

Viktor E. Frankl