+++INFORMATION FÜR DIE PRESSE+++INFORMATION FÜR DIE PRESSE+++

Und? . . . Trotzdem!

© APA Picturedesk

Tagung zum 25. Todestag von Viktor E. Frankl
Freitag. 2 September 2022

9.00 - 17.00

Konzert mit Erika Pluhar 19.00 

Haus der Musik, Großer Saal, Innsbruck


 

In diesen schwierigen Zeiten sind die Suche und die Nachfrage nach neuer Sinngebung mit neuen Begründungen unendlich groß. Wir erleben derzeit eine Schwächung gesellschaftlicher Systeme und ein wildes Suchen nach einer Lebensordnung, die Sicherheit bietet und Erfolg garantiert.

 

 

Mit der Tagung „Und?…Trotzdem!“, die genau am 25. Todestag von Viktor E. Frankl, am 02. September 2022 stattfindet, versucht das Tiroler Institut für Logotherapie und Existenzanalyse das Bedürfnis nach Sinn und vertrauensvoller Gewissheit im Leben anzuregen und zur Verantwortungsfreude zu ermutigen.

 

Die Sinnlehre von Viktor E. Frankl erfährt – besonders in diesen herausfordernden Zeiten – großen Zuspruch. Im Mittelpunkt von Frankl's Sinnlehre steht das „Trotzdem“, welches jeder Mensch auf seine Weise beleben kann – besonders, wenn das Alltägliche schwieriger wird und die Gedanken an die Zukunft belastend sein können.

 

Das TILO ehrt mit der Tagung zum 25. Todestag das geistige Erbe von Viktor E. Frankl und feiert zugleich das 20-jährige Bestehen. Gegründet wurde es von Inge Patsch und Günter Funke im August 2002 mit dem Anliegen, die Sinnlehre von Viktor E. Frankl einer breiten Öffentlichkeit - besonders in Österreich - bekannt zu machen.

 

Diesem Ziel widmet sich auch diese Tagung. Referentinnen und Referenten werden unter anderem sein: Erika Pluhar, Barbara Pachl-Eberhart, Anna Ratheiser und Clemens Sedmak.

 

Mehr Information zu Referentinnen und Referenten



Wir freuen uns über die Kooperation mit dem Haus der Begegnung in Innsbruck.

Seit vielen Jahren betreut die Tyrolia Buchhandlung den Büchertisch bei unseren Tagungen.