Aktuelles


Jänner 2019

 

Sinn und Werte sind ja die "Gründe",

die den Menschen zu seinem jeweiligen

Verhalten und Handeln "bewegen".

Die Triebe sind etwas, das mich eben treibt,

während so etwas wie Sinn und Werte mich

eher zieht, anzieht."

Viktor E. Frankl

 

 

Der Anfang eines Jahres löst bei einigen Menschen, nicht nur den Zauber aus, den Hermann Hesse beschreibt, sondern die Sehnsucht nach einem sinnvollen Leben. "DEN SINN" im Leben gibt es nicht, dennoch bietet jede Zeit, jedes Lebensalter Möglichkeiten, die es zu verwirklichen gilt.

 

Es gibt gute Gründe, für die wir bereit sind, Mühe auf uns zu nehmen und uns zu engagieren. Ebenso gibt es viele Gründe, das Leben zu genießen. Der Wechsel zwischen Leistung und Genuss macht unseren Alltag lebendig.

Wir wünschen Ihnen viele gute Gründe, für die es sich zu leben lohnt

Ihr Tilo Team 

 


Ab jetzt ist mir der technische Fortschritt egal - Klaus Eckel

zum Lachen und Nachdenken

Der technische Fortschrift liefert uns ungefragt Informationen über verschiedene Dinge, die bei genauem Nachdenken völlig uninteressant sind.

 

Original Ton Klaus Eckel: "Im Gegensatz zum allgemeinen Trend versuche ich in meinem Programm die Belehrung gegen die Verwunderung auszutauschen. Jedes Problem hat das Recht darauf ausgelacht zu werden."


Die Verfilmung des Buches von Hape Kerkeling

ist sehenswert.

 

Seit Dezember läuft er in den Kinos.

 

Der Regisseurin Caroline Link ist nicht nur ein großartiger Film gelungen. Sie lässt das Unfassbare sichtbarwerden und den Zuschauer erahnen ohne jene Schwere zu vermitteln, die unerträglich wird.

 

Julius Weckauf spielt großartig und alle, die es in der Kindheit nicht leicht hatten, könnte der Film daran erinnern, trotz Schwerem die Fröhlichkeit und Leichtigkeit zu beleben.


Helmut Schmidt begegnet Anwar as-Sadat.

Ein Religionsgespräch auf dem Nil

Im Gespräch mit dem ägyptischen Staatsmann geht dem rationalen Pragmatiker Helmut Schmidt die Bedeutung der Weltreligionen für den Frieden auf.

Karl-Josef Kuschel hat erstmals die Geschichte der Begegnung Schmidt-Sadat gründlich recherchiert: ihr nächtliches Gespräch auf dem Nil über die gemeinsamen Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam.

 

"Niemals vorher oder nachher habe ich mit einem ausländischen Staatsmann derart ausführlich über Religion gesprochen. Ich habe ihn geliebt. Wir waren bis auf zwei Tage gleichaltrig. Unsere nächtliche Unterhaltung auf dem Nil gehört zu den glücklichsten Erinnerungen meines politischen Lebens." Helmut Schmidt


Gruppensupervision im TILO

Fallsupervision im Rahmen der Ausbildung zur logotherapeutischen Lebensberatung ist die gelungene Verbindung zwischen theoretischen Inhalten und praktischer Anwendung.

 

Über Moral und Weisheit hat jeder seine eigene Ansicht.

Der Fisch sieht sie von unten, der Vogel von oben.      Chinesisches Sprichwort